Ein kompliziertes Ding.

Liebe ist ein verdammt komplitziertes und schwieriges Ding, wenn es nicht alles so gut zusammen kommt.
Die Beziehung zwischen Michael und Hanna ist genau das—kompliziert und schwierig. Klar ist es zu sehen, dass Michael sich schnell und stark in Hanna verliebt. Ich würde aber die Frage stellen, ob sie in ihn auch verliebt ist, oder ob sie ihn ausnutzt. Es könnte sogar eine Mischung sein: wir könnten vielleicht Beweise finden, die zeigen, dass Hanna sich irgendwann doch in Michael verliebt, zum Beispiel als sie denkt, dass er sie verlassen hat und sie ausflippt. In dem Moment kann der Leser sehen, dass ihr Jungchen ihr etwas bedeutet. Ich glaube aber nicht, dass das die Beziehung „gesünder“ macht.

vorleser 2

Da er minderjähring ist, wirft das auch einen Schatten über ihre Beziehung. Sie brechen das Tabu, und, meiner Meinung nach, leidet Michael deswegen. Wenn er volljährig wäre, hätte es am Ende zwischen ihnen vielleicht besser oder leichter sein können. Er hätte es besser verarbeiten können oder zumindest für sich selbst stehen. Sie nahm immer von ihm Besitz und gab ihm wirklich keine Freiheit in der Beziehung. Ich glaube, dass dieser Aspekt der Beziehung hätte anders sein können, wenn er älter wäre. Der grosse Altersunterschied muss ihnen nicht so schwer fallen, aber Michael ist kein erwachsener Mann und hat keine andere Erfahrung mit Frauen oder Sexualität und Liebe. Hanna prägt ihn für sein ganzes Leben. Gedanke und Erinnerungen von ihr infizieren seine anderen Beziehungen.

Zwei Leute aus „verschiedenen Welten“ (eine Frau, die mit den Nazis arbeitete und ein Junge, der noch nicht sicher ist, was er werden will) kommen zusammen und finden Vernügen in ein ander. Meiner Meinung nach sind sie am Anfang aus unterschiedlichen Gründe zusammen: Michael ist mit Hanna, weil er sich tatsächlich in sie verliebt und nichts Anderes kennt. Sie ist aber am Anfang mit ihm, weil sie eine Möglichkeit sieht und sich dafür interessiert. Erst später verliebt sie sich auch, und dann, auch wenn es zwischen ihnen dysfunktional oder gestört ist, bleiben sie zusammen, weil sie sich fürchten, ohne den Andern zu sein.

vorleser 1

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s